Geprüfte/-r Personaldienstleistungsfachwirt/-in (IHK)

Zielsetzung

Personaldienstleistungsfachwirte sind in Unternehmen der Personaldienstleistungswirtschaft vor allem in der Kundenakquise, -bindung und -beratung tätig. Sie bieten, z. B. bei der Personalbeschaffung, auf den Kundenbedarf ausgerichtete Dienstleistungen der Personallogistik an und sorgen dafür, dass qualifizierte Mitarbeiter/-innen in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen. Mit den Kunden erstellen sie Anforderungsprofile und analysieren Kompetenzen und Potenziale von Bewerbern. Nach einem Vergleich von Anforderungs- und Bewerberprofilen unterbreiten sie den Kunden Personalvorschläge und den Bewerbern Vermittlungsangebote.

Thematische Schwerpunkte

  • Analysieren von Märkten und Chancen
  • Auswahl und Weiterentwicklung von Personaldienstleistungen
  • Kundenbeziehungen
  • Personal finden und binden
  • Auftragsbesetzung, Auftragsbegleitung und -nachbereitung
  • Personalführung und -entwicklung
  • Unternehmensführung, Prozessüberwachung und Erfolgskontrolle

Zielgruppe

Kaufmännische Angestellte in Unternehmen der Personaldienstleistungswirtschaft.

Zugangsvoraussetzungen

Sie müssen bis zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung:

  • entweder eine insgesamt einjährige Berufserfahrung nach Abschluss einer anerkannten dreijährigen Ausbildung in der Personaldienstleistungswirtschaft oder
  • eine insgesamt zweijährige Berufserfahrung nach Abschluss einer anderen anerkannten Ausbildung oder
  • eine insgesamt fünfjährige Berufserfahrung erworben haben.

Die Berufserfahrung muss wesentliche Bezüge zu den Inhalten der Weiterbildung aufweisen.

Fördermöglichkeiten

Sie können eine Förderung der Kursgebühren nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) beantragen. Bei Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen kann ein Teil der Kursgebühren durch dieses sog. Meister-BAföG als Zuschuss gewährt werden. Informationen und Anträge hierzu erhalten Sie bei dem für Sie zuständigen BAföG-Amt.